Auto auf der A71 bei Meiningen-Nord ausgebrannt

Am Freitag,  den 28. Juli 2017 kam es gegen 9.00 Uhr zu einem Fahrzeugbrand auf der A71 zwischen der Anschlussstelle Meiningen-Nord und dem Dreieck Suhl kurz nach dem Parkplatz Dolmar in Richtung Sangerhausen.

Der Fahrzeugführer konnte sein Auto noch rechtzeitig auf den Standstreifen abstellen. Er brachte sich und seinen Hund in Sicherheit, verletzt wurde niemand.

Aufgrund der starken Rauchentwicklung kam es zu Sichteinschränkungen. Die A71 musste während des Einsatzes kurzzeitig voll gesperrt werden.

Mit Beginn der Brandbekämpfung konnte der Verkehr einspurig vorbeigeleitet werden.

Die Autobahnpolizeiinspektion hat die Ermittlungen aufgenommen. Das Fahrzeug ist vermutlich durch einen technischen Defekt komplett abgebrannt. Der Brand war mit hoher Wahrscheinlichkeit im Motorraum ausgebrochen.

Im Einsatz waren neben der Freiwilligen Feuerwehren aus Meiningen, Christes und Schwarza auch ein Rettungswagen und Notarzt sowie die Polizei.

Fotos: Feuerwehr Meiningen

31.07.2017 / Freiwillige Feuerwehr Meiningen / fp