Schwerer Verkehrsunfall auf Zubringer der A71 bei Ilmenau

Ein schwerer Verkehrsunfall ereignete sich heute gegen 13.21 Uhr auf dem Zubringer zur A71 bei Ilmenau. Eine 75-jährige Frau wollte die Autobahn verlassen und geriet auf gerader Strecke in den Gegenverkehr. Sie kollidierte mit einem entgegenkommenden Fahrzeug.

Durch die Wucht des Aufpralls wurde ihr Fahrzeug neben die Straße geschleudert und blieb auf der Seite liegen. Die Frau, welche alleine im Fahrzeug war, konnte sich selbstständig befreien. Anders sah es bei dem Fahrer des entgegenkommenden Fahrzeuges aus.

Er wurde bei dem Frontalzusammenstoß im Fußbereich eingeklemmt und musste von den Einsatzkräften mit hydraulischem Rettungsgerät befreit werden. Dazu wurde von der Feuerwehr eine seitliche Öffnung geschaffen. Nach ersten Erkenntnissen wurden bei dem Unfall insgesamt vier Personen  aus dem entgegenkommenden Fahrzeug verletzt. Alle kamen mit mehreren Rettungswagen in ein Krankenhaus. Der schwer verletzte Fahrer wurde mit einem Rettungshubschrauber nach Erfurt geflogen.

Der Zubringer zur A71 musste während der Rettungs- und Bergungsmaßnahmen längere Zeit voll gesperrt werden. Die Autobahnpolizei hat die Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen. Auch der Straßenbaulastträger war vor Ort. Die Höhe des entstandenen Sachschadens ist noch nicht bekannt.

Fotos: Vesselin Georgiev