Straßenblockade bei Closing Party „Hinterzimmer“ in Weimar

Die Polizeiinspektion Weimar und das Ordnungsamt der Stadt wurden in der vergangenen Nacht gegen 1.00 Uhr zu einem Einsatz in die Trierer Straße in Weimar gerufen. Eine Party einer Kneipe geriet etwas außer Kontrolle. Rund 450 Menschen feierten vor der Kneipe auf der Straße (Stadtring) und behinderten so den Verkehr. Die Anwohner klagten zu dem über eine Lärmbelästigung.

Beim Eintreffen der Polizei setzen sich die Teilnehmer auf die Straße. Nach mehrmaliger Aufforderung durch die Polizei und das Ordnungsamt konnten die Partygäste dazu bewegt werden, die Straße zu verlassen. Trotzdem kam es zu einer massiven Verkehrsbehinderung, Fahrzeuge mussten immer wieder abbremsen.

Die Polizei nahm gemeinsam mit dem Ordnungsamt die Personalien des Veranstalters auf. Auf ihn wartet nun eine Anzeige. Neben der Anzeige muss er auch die Kosten für den Einsatz und die Reinigung der Straße tragen. Die Personen verhielten sich gegenüber der Polizei friedlich, auch wenn sie über deren Besuch nicht gerade erfreut waren.

Grund für die Feier war laut Facebookseite der Bar „Hinterzimmer“ die Schließung dieser. Der Vermieter der Räumlichkeiten wollte den Mietvertrag für die Kneipe nur verlängern, wenn die AFD in den Räumlichkeiten Stammtische abhalten dürfe. Der Betreiber der Kneipe verlängerte daraufhin den Mietvertrag nicht.

jk20170716a0001
« 1 von 10 »