Zwei Verletzte nach Unfall auf der A4 bei Magdala

Ein Sattelzug aus Baden Württemberg war heute in den frühen Morgenstunden auf der A4 bei Magdala (Landkreis Weimarer Land) unterwegs. Ein tschechischer PKW Dacia fuhr hier auf dem mittleren Fahrstreifen.

Laut Aussage einer Augenzeugin kam der PKW Dacia plötzlich in den rechten Fahrstreifen und kollidierte hier mit der linken Ecke des Anhängers des Sattelzuges. Der PKW geriet nach links und kollidierte mit der Mittelleitplanke. Anschließend überschlug sich das Fahrzeug und blieb zwischen dem mittleren und linken Fahrstreifen auf dem Dach liegen.

Der 22-jährige Fahrer wurde dabei leicht verletzt und in das Klinikum nach Weimar gebracht. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 18.000 Euro. Zeitweise war die A4 in Richtung Dresden voll gesperrt.

20.06.2017 / Autobahnpolizeiinspektion / fp 
Foto: Polizei