Bahnstrecke Weimar–Kranichfeld nach Starkregen gesperrt

Starkregen hat am Dienstagnachmittag den Bahnübergang bei Legefeld lahmgelegt. In den Wäldern südwestlich der Bahnstrecke gesammelt, schoss das Wasser auf die ehemalige Bundesstraße 85 herunter und überspülte den Bahnübergang. Da dieser unpassierbar war und sich zwischenzeitlich auch die Schranken schlossen, ging ab diesem Moment nichts mehr. Die Bahnstrecke Bad Berka – Legefeld musste komplett gesperrt werden.

Die angeforderte Berufsfeuerwehr aus Weimar und Freiwillige Feuerwehr aus Legefeld sicherten den Einsatzort ab und beseitigte Schlamm und kleineres Geröll. Der angeforderte Bahnmanager entschied, dass die Bahnstrecke mindestens bis Mittwoch gesperrt bleibt, weil sich das Wasser am Bahndamm gesammelt hat und auf einer etwa 25 Meter langen Strecke durch den Damm drückt.

Das birgt die Gefahr der Unterspülung im Bahndamm und muss durch einen Gutachter am Mittwoch erst begutachtet werden. Womöglich könnte es bei Unterspülungen auch zu einer längerfristigen Sperrung kommen. Gegen 19.10 Uhr konnte ein Techniker die Schrankenanlage wieder öffnen und kurz darauf gab die Polizei die Straße für den Verkehr wieder frei.

« 1 von 10 »