Kradfahrer kollidiert mit Auto und wird durch die Luft geschleudert

Am 27. Mai 2017 gegen 11.16 Uhr wurden die Bad Salzunger Rettungskräfte in den Langenfelder Wald auf der B285 zwischen Langenfelden und Urnshausen (Wartburgkreis) zu einem schweren Verkehrsunfall, bei dem ein Kradfahrer mit einem Fahrzeug kollidierte, alarmiert.

Durch den Aufprall wurde der Fahrer des Motorrades mehrere Meter durch die Luft geschleudert und kam unterhalb der Bundesstraße zum Liegen. Die erstalarmierte Langenfelder Feuerwehr musste die Straße komplett sperren, um eine reibungslose Rettung zu gewährleisten.

Durch auslaufendes Benzin bestand akute Brandgefahr, Kräfte des Löschzuges Stadtmitte bereiteten unter anderem Pulver und einen Schnellangriff mit Netzmittel vor. Weitere Einsatzkräfte der Feuerwehren unterstützten die medizinische Erstversorgung des schwer verletzten Patienten.

Der Transport erfolgte mit dem Rettungshubschrauber aus Fulda in ein Traumazentrum. Für die Dauer des Einsatzes wurde der Langenfelder Wald komplett gesperrt, es kam zu erheblichen Verkehrsbehinderungen. Die genaue Unfallursache wird derzeit von der Polizei ermittelt. Erst gestern kam es im Weimarer Land zu einem schweren Unfall mit zwei Motorrädern (wir berichteten).

Der Motorradfahrer kam in ein Traumazentrum. Fotos: Feuerwehr Bad Salzungen

27.05.2017 / Freiwillige Feuerwehr Bad Salzungen / fp