Komposthaufen setzt Holzhütte und Holzlager in Brand

Die Freiwilligen Feuerwehren Bad Berka, Gutendorf, Schoppendorf und Tannroda wurden am Sonntag, den 21. Mai 2017 gegen 23.23 Uhr zu einem unklaren Feuerschein an der Bundesstraße 85 Ortsausgang Bad Berka in Richtung Troistedt (Kreis Weimarer Land) alarmiert.

Bereits auf der Anfahrt waren eine starke Rauchentwicklung und ein Feuerschein sichtbar. Beim Eintreffen an der Einsatzstelle brannten Teile einer Holzhütte, eines großen Holzstapel und eines Zauns lichterloh. Zwei Trupps mit jeweils einem Strahlrohr bekämpften die Flammen von zwei Seiten aus. Trotz der Löschmaßnahmen kam es weiterhin zu einer starken Rauchentwicklung innerhalb des Holzstapels. Diese musste im Einsatzverlauf durch die Kameraden auseinandergezogen werden. Anschließend wurde er Wasser und Schaum gelöscht. Ein Übergreifen des Feuers auf einen angrenzenden Garagenkomplex, in dem unter anderem zwei historische Traktoren und Holz gelagert war, konnte verhindert werden.

Noch während der Löschmaßnahmen konnte die Polizeiinspektion Weimar die Brandursache ermitteln. Ein Komposthaufen, welcher unmittelbar an dem Holzstapel und der Holzhütte gelagert war, entzündete sich vermutlich von selbst. Eine Temperaturmessung des Komposthaufens mit einer Wärmebildkamera zeigte eine Temperatur von rund 350° Celsius an. Durch den Kompostbrand griffen die Flammen auf einen Zaun und anschließend auf die Holzhütte und den Holzstapel über.

Aufgrund der Löschmaßnahmen und der Wasserversorgung an der Einsatzstelle musste die Bundesstraße 85 für rund 1,5 Stunden voll gesperrt werden. Auch die direkt angrenzende Landstraße musste halbseitig gesperrt werden.

Die Schadenshöhe an der Holzhütte und dem Holzstapel wird auf rund 6.000 Euro geschätzt. Insgesamt brannten rund 10 Raummeter Brennholz nieder.

Kräfte im Einsatz: Freiwillige Feuerwehren Bad Berka, Gutendorf, Schoppendorf und Tannroda, Polizeiinspektion Weimar

« 1 von 24 »