In Bus gekracht: 24-Jährige bei Hermsdorf lebensbedrohlich verletzt

Am Mittwoch wurde gegen 16.30 Uhr eine junge Frau bei einem Verkehrsunfall auf der Kreuzstraße bei Hermsdorf lebensbedrohlich verletzt.

Die 24-Jährige fuhr hinter einem LKW und wollte wie dieser, mit ihrem PKW, an der Kreuzstraße nach links in Richtung Hermsdorf abbiegen. Jedoch beachtete sie dabei nicht den Gegenverkehr und kollidierte mit einem Linienbus, der in Richtung Stadtroda unterwegs war.

Durch die Wucht des Aufpralls schleuderte der PKW ca. 5 Meter zurück und stieß an ein weiteres Fahrzeug. Die junge Frau aus dem Raum Eisenberg kam nach Jena ins Klinikum. Der Busfahrer erlitt leichte Verletzungen und wurde nach Eisenberg ins Krankenhaus gebracht.

Am Fahrzeug der Unfallverursacherin entstand wirtschaftlicher Totalschaden. Der Bus wurde erheblich im Frontbereich beschädigt. An dem dritten Unfallfahrzeug, einem PKW Kia, entstand leichter Sachschaden. Die Kreuzstraße war für knapp zwei Stunden voll gesperrt.

Der PKW krachte in einen Bus. Fotos: Polizei

04.05.2017 / Polizeiinspektion Saale-Holzland / fp