Zugseil gerissen: Maibaum stürzt bei Jena-Maua in Menschenmenge

Zu einem schweren Unfall während der Maiveranstaltungen kam es am heutigen 01. Mai 2017 gegen 15.00 Uhr auf dem Festplatz des Feuerwehrvereins Maua e.V. bei Jena. Die Festwiese war gut gefüllt mit vielen Bürgern und Bürgerinnen aus der Gemeinde sowie Gästen aus der Umgebung. Kurz vor 15.00 Uhr war es dann soweit. Traditionell sollte der Maibaum gestellt werden. Hierzu wurde der Baum mit zwei Seilen geführt. Während dem Aufrichten zerriss ein Führungsseil, der Baum geriet außer Kontrolle und fiel zurück.

Der Traditionsbaum stürzte in eine Menschenmenge und rief sofort mehrere Rettungskräfte auf den Plan. Neben der Berufsfeuerwehr Jena, zwei Rettungswagen, einem Rettungshubschrauber mit Notarzt, kam auch die Polizei Jena mit vielen Kräfte zur Absicherung zum Einsatz. Durch den Maibaum wurden insgesamt sieben Personen verletzt. Drei Personen wurden zur Kontrolle in das Klinikum Jena gebracht. Ob sie über Nacht nur beobachtet oder weiter behandelt werden müssen, ist noch nicht bekannt.

Nach dem Verdauen des Unfalls sollte die Veranstaltung fortgesetzt werden. Der Schrecken saß trotzdem bei einigen Eltern mit ihren kleinen Kindern tief. „So schnell wird man diesen Vorfall nicht vergessen“, schilderte eine besorgte Mutti vor Ort. Erst gestern kam es beim Maibaumstellen in Herschdorf im Saale-Orla-Kreis zu einem Unfall, bei dem ein 53-Jähriger schwer an beiden Beinen verletzt wurde. Dieser kam mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik.

« 1 von 15 »