Hexen tanzten wieder ums Feuer zur Walpurgisnacht am Hexenberg

Im Jahr 1673 wurde auf der Anhöhe über dem Ort Bergern Frau Glaßen aus Bad Berka auf einem Scheiterhaufen verbrannt. Es war die letzte „Hexenverbrennung“ in dieser Gegend. Der Berg, auf dem das Furchtbare geschah, wird heute noch Hexenberg genannt. Alljährlich findet auf dem Hexenberg, am 30. April, die Walpurgisnacht mit einem riesigen Maifeuer statt.

Die Bergerner Walpurgisnacht ist mittlerweile im gesamten Umkreis und über die Region hinaus beliebt und das sah man auch in diesem Jahr wieder. Mehrere hundert Besucher versammelten sich auf der Freifläche am Ortsausgang in Richtung Schoppendorf am Sonntagabend.

Bei Livemusik und zahlreichen kulinarischen Ständen war für das leibliche Wohl gesorgt und einem geselligen Beisammensein bis in die späten Abendstunden stand nichts im Wege, auch das Wetter nicht, das sich in diesem Jahr zwar kühl aber trocken präsentierte.

« 1 von 10 »

Vielleicht gefällt dir auch