Stau nach drei Verkehrsunfällen auf der A9 bei Schleiz

Gleich drei Mal krachte es heute Morgen auf der Bundesautobahn 9 bei Schleiz in Fahrtrichtung Berlin. Die Folgen waren eine Vollsperrung und Stau im Berufsverkehr.

Zunächst platzt am Fahrzeug eines 49-jährigen Mannes aus Mainburg ein Reifen, wodurch dieser ins Schleudern geriet und in die Mittelleitplanke fuhr. Im Anschluss schleuderte der Wagen gegen einen Sattelzug und einen Kleintransporter, bevor er an der rechten Leitplanke zum Stehen kommt. Es entstanden 30.000 Euro Sachschaden. Der 49-jährige Fahrer kam mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus.

Im Stau dahinter ereignete sich ein Auffahrunfall und ein weiterer Unfall, bei dem ein Spiegel abgefahren wurde. Hier entstanden 25.000 Euro Sachschaden. Verletzt wurde niemand.

Vollsperrung und Stau im Berufsverkehr heute früh auf der A9 bei Schleiz. Fotos: Autobahnpolizei

10.04.2017 / Autobahnpolizeiinspektion / fp