16-Jähriger beschoss 15-Jährigen mit Nadelgeschoss in Großobringen

Am 09. April 2017 gegen 17.20 Uhr hielten sich mehrere Kinder und Jugendliche auf dem Spielplatz „Zwergenwäldchen“ in Großobringen, Neue Straße auf. Einer der Jugendlichen im Alter von 16 Jahren hatte ein Spielzeuggewehr bei sich. Er setzte sich auf eine Bank und schoss mit Gummimunition auf einen Baum. Dabei hatte er die Gummimunition mit Nadeln präpariert. Der Jugendliche verfehlte aber den Baum.

Er traf einen hinter dem Baum befindlichen 15-jährigen Jugendlichen, der auf einer Schaukel saß, in den Rücken. Das Geschoss blieb im Rücken stecken. Der 15-Jährige wurde leicht verletzt. Eine ärztliche Behandlung war aber nicht notwendig. Es hätte natürlich auch schlimmer ausgehen können. Gegen den 16-Jährigen wurde ein Ermittlungsverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung eingeleitet und das Spielzeuggewehr samt Munition sichergestellt.

Die Nadel blieb im Rücken stecken. Fotos: Polizei

10.04.2017 / Polizeiinspektion Weimar / fp