Frau verletzt: Unfall auf der B7 auf Höhe Carl August bei Jena

Die Kameraden der Berufsfeuerwehr Jena wurden am 09. April 2017 gegen 11.55 Uhr zu einem Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 7 zwischen Weimar und Jena auf Höhe Carl-August alarmiert.

Die Fahrerin eines PKW Mazda 3 befuhr die B7 aus Weimar kommend in Richtung Jena. Nach einer Rechtskurve kam sie aus noch ungeklärter Ursache ebenfalls nach rechts von der Fahrbahn ab, fuhr über einen Gehweg und kollidierte mit einem großen Poller vor der ehemaligen Gaststätte Carl August. Die Fahrerin des PKW wurde durch die Wucht des Aufpralls nach ersten Erkenntnissen schwer verletzt. Berufsfeuerwehr und Rettungswagen forderten umgehend einen Notarzt an die Einsatzstelle. Anschließend wurde sie nach der Stabilisierung im Rettungswagen in die Uni-Klinik nach Jena gebracht.

Die Berufsfeuerwehr Jena sicherte die Unfallstelle ab, betreute zusammen mit dem Rettungsdienst die verletzte Fahrerin und nahm auslaufende Betriebsstoffe des Fahrzeuges auf. Glücklicherweise wurden keine weiteren Personen verletzt, da die Fahrerin mit ihrem Fahrzeug auf den Geh-und Radweg geriet. Als der Unfall passierte, waren keine Fußgänger oder Fahrradfahrer zugegen. Gerade bei dem schönen Wetter heute, sind viele auf dem Drahtesel und zu Fuß unterwegs.

Die Fahrzeugfront und der Poller wurden bei dem Unfall stark in Mitleidenschaft gezogen. Der PKW Mazda erlitt einen Totalschaden und musste abgeschleppt werden. Die Polizei Jena hat die Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen. Die B7 auf Höhe Carl-August musste für ca. eineinhalb Stunden gesperrt werden. Der Verkehr wurde einspurig vorbeigeleitet.

Kräfte im Einsatz: Berufsfeuerwehr Jena, Rettungswagen, Notarzt, Polizei

IMG 8853
« 1 von 26 »

Vielleicht gefällt dir auch