Umgekippter LKW blockiert A38 bei Bleicherode für acht Stunden

Ein umgekippter LKW hat heute Vormittag die A38 bei Bleicherode in Richtung Göttingen für 8 Stunden blockiert. Es kam zu kilometerlangen Staus, besonders auf den Umleitungsstrecken. Der mit sechs Tonnen Plastikteilen beladener Sattelzug war 4.00 Uhr aufgrund Unaufmerksamkeit des 41-jährigen tschechischen Fahrers nach rechts von der Fahrbahn abgekommen. Der LKW durchfuhr den Straßengraben, fuhr leicht am Hang hinauf und kippte auf die rechte Fahrzeugseite. Er rutschte quer über die Fahrbahn und kam quer liegend zum Stillstand.

Der Fahrer wurde leicht verletzt, sein 53-jähriger Beifahrer blieb unverletzt. Durch die Feuerwehr Großwechsungen und Nordhausen wurde die Fahrbahn gereinigt. Die Bergung des LKW erfolgte mit einem Kran. Der Sachschaden beläuft sich auf 45.000 Euro. Am Stauende fuhr kurz nach 9.00 Uhr ein litauischer LKW auf einen anderen auf und beschädigte sich dabei den Tank. Ca. 200 Liter Diesel liefen auf die Fahrbahn und ins Erdreich. Die Fahrbahn musste auch hier gesperrt und gereinigt werden. Es entstand ein Sachschaden von 1.000 Euro.

Fotos: Autobahnpolizei

03.04.2017 / Autobahnpolizeiinspektion / fp