Airedale Terrier aus PKW geschleudert: Rettungkräfte versorgen Oskar

Außergewöhnlicher Einsatz für Stadtbrandmeister Ronny Schuberth und seiner Schleizer Einsatzgruppe am vergangenen Freitag, des 31. März 2017 auf der A9, als unmittelbar nach einem schweren Verkehrsunfall ein paar Einsatzkräfte zur Überführung eines verletzten Hundes alarmiert worden waren.

Ein “Airedale Terrier” wurde offenbar beim Überschlag eines PKW herausgeschleudert und hatte sich schwer verletzt. Beim Eintreffen der Feuerwehr war sein Herrchen schon in Behandlung und unterwegs ins Schleizer Krankenhaus. Liebevoll kümmerte sich der Notarzt nun um den Hund, der Oskar hieß. Eine Spritze, dann ein Tropf. Zitternd lag der Hund auf der Seite.

In Decken gewickelt wurde er zum Einsatzfahrzeug der Feuerwehr gebracht und anschließend in eine Tierklinik nach Gera überführt. Ein ganzes Team von Schwestern und Ärzten kümmerten sich weiter um Oskar, während die Einsatzkräfte auf der Heimreise bereits zum nächsten Einsatz alarmiert worden. Die Kameraden dankten abschließend dem Notarzt Dr. Blank, der Rettungsassistentin Ines und der Beamtin der Autobahnpolizei Hermsdorf.

« 1 von 7 »

Fotos: Ronny Schuberth