Haftbefehl nach Messerstecherei am Goetheplatz in Weimar

Überraschende Wende im Fall der Messerstecherei am vergangenen Wochenende auf dem Goetheplatz in Weimar (wir berichteten). Medienberichten zufolge wurde der mutmaßliche 23-jährige Täter aus Jordanien gestern in Weimar festgenommen. Die Staatsanwaltschaft Erfurt hat einen Haftbefehl gegen den 23-jährigen Tatverdächtigen erlassen. Nach neuen Erkenntnissen wird nicht mehr nur wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt.

Der Vorwurf lautet nun versuchter Totschlag in Tateinheit mit gefährlicher Körperverletzung. Aufgrund dieser Erkenntnisse könnte es sein, dass der Täter sich absetzt und untertaucht, deswegen wurde die Festnahme gestern sofort vollzogen. Bei dem Vorwurf der Körperverletzung wäre die Staatsanwaltschaft nicht von einer möglichen Flucht ausgegangen, deswegen wurde dem Wunsch der polizeilichen Inhaftierung zunächst ausgesetzt.

« 1 von 16 »