PKW kracht gegen Baum in Weimar – Fahrer alkoholisiert

Am 16. März 2017 gegen 22.30 Uhr befuhr ein 34-jähriger Fahrer eines Citroen „Berlingo“ die Tiefurter Allee aus Richtung Weimar in Richtung Tiefurt. In der Linkkurve kam der Fahrer von der Fahrbahn ab. Das Fahrzeug beschädigte zuerst ein Straßenschild und kollidierte in der Folge frontal mit einem Baum. Bei Eintreffen der Polizei befanden sich mehrere Personen am Unfallort.

Einer der Anwesenden gab an, den Unfall verursacht zu haben. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,00 Promille. Im Rahmen der Unfallaufnahme und Spurensicherung verwickelten sich die Personen in Widersprüche. Bei einem 34-Jährigen wurden Gurtmarken an Kleidung und Körper festgestellt. Letztendlich gab der 34-Jährige zu, selbst gefahren zu sein. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,60 Promille. Es wurde Anzeige wegen Gefährdung des Straßenverkehrs erstattet, eine Blutentnahme angeordnet und der Führerschein sichergestellt.

Auch für die anderen anwesenden Personen wird es ein rechtliches Nachspiel geben, da der Versuch unternommen wurde, mit einer Falschaussage die Straftat zu vertuschen. Personen wurden nicht verletzt. Am PKW entstand wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von ca. 8.000 Euro.

17.03.2017 / Polizeiinspektion Weimar / fp
Foto: Polizei