Tötungsdelikt in Weimar-West – Tatverdächtiger stellt sich der Polizei

Am 14. März 2017 gegen 20.15 Uhr schleppte sich ein 18-Jähriger mit schweren Verletzungen in einen Getränkeladen in Weimar. Ein Notarzt wurde angefordert, aber der 18-Jährige verstarb kurze Zeit später an den Folgen der Verletzungen. Die Polizei geht vom Vorliegen einer Straftat aus. Die Kriminalpolizei Jena hat die Ermittlungen aufgenommen und eine Sonderkommission hierzu eingerichtet.

Tatverdächtiger stellt sich der Polizei

Nach intensiven polizeilichen Maßnahmen im Stadtgebiet, wobei unter anderen Spezialeinheiten des Thüringer Landeskriminalamtes und Kräfte der Landespolizeiinspektion Jena mitwirkten, stellte sich der mutmaßliche Täter am 15. März 2017 gegen 03.15 Uhr bei der Polizeiinspektion Weimar. Es handelt sich um einen 23-Jährigen, der im Vorfeld bereits mehrfach polizeilich in Erscheinung getreten war. Die kriminalpolizeilichen Ermittlungen dauern an.

« 1 von 22 »

15.03.2017 / Landespolizeidirektion / fp