Handgranate bei Erfurt durch Spaziergänger aufgefunden

In den Nachmittagsstunden des 26. Februar 2017 wurde in der Nähe zur Ortsverbindungsstraße zwischen Rhoda und Obernissa eine Handgranate durch einen Spaziergänger aufgefunden. Der Bereich wurde zunächst durch die Polizei abgesperrt. Spezialkräfte des Thüringer Landeskriminalamtes wurden mit der Beseitigung des Gegenstandes beauftragt.

Zur Wiederherstellung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung wurde die Handgranate kontrolliert zur Explosion gebracht. Die Ermittlungen dauern an. Sachdienliche Hinweise nimmt die Kriminalinspektion Erfurt, Tel.: 0361/7443-1409 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

26.02.2017 / Landespolizeidirektion / fp
Archivbild