Heiße Asche entsorgt: Mülleimerbrand im Pflegeheim Etzelbach

Feuerwehr und Polizei rückten gestern Abend zu einem vermeintlichen Brand in einem Pflegeheim in Etzelbach (Landkreis Saalfeld-Rudolstadt) aus. Gegen 19.00 Uhr hatte die dortige Brandmeldeanlage ausgelöst, sodass die Feuerwehren aus Etzelbach und Uhlstädt sowie die Saalfelder Polizei zum Einsatz kamen.

Vor Ort stellte sich zum Glück schnell heraus, dass keine Personen ernsthaft verletzt wurden und auch keine nennenswerten Schäden entstanden. Offenbar hatten Heimbewohner widerrechtlich auf ihren Zimmern geraucht und die Kippen in einem Mülleimer im Haus entsorgt. Die Zigaretten verursachten einen Schwelbrand des Restmülls in dem Metallbehälter, was zu einer erheblichen Rauchentwicklung und damit zur Auslösung der Rauchmelder führte.

Pflegepersonal warf den schwelenden Müll mit dem Eimer aus dem Fenster und evakuierte vorsorglich drei betroffene Bewohner des Gebäudes. Die Feuerwehr löschte den Mülleimer und gab das Gebäude nach intensiven Lüften wieder frei. Anschließend konnten alle Einsatzkräfte wieder abrücken.

21.02.2017 / Landespolizeiinspektion Saalfeld / fp
Symbolfoto M. Heinz