13-Jähriger nimmt Pistole mit ins Internat nach Weimar

Am 10. Febuar 2017 ereignete sich im Internat des Musikgymnasiums in Weimar ein Vorfall mit einer Schreckschusswaffe. Ein 13-jähriger Weimarer Schüler brachte, wie sich letztendlich herausstellte, eine Pistole mit in das Internat. Später befragt, gab er an, er wolle vor seinen Mitschülern angeben.

Als der 13-Jährige erfuhr, dass Lehrer und Polizei verständigt wurden, ließ er die Waffe verschwinden. Er gab sie einem 14-jährigen Mitschüler, der sie in seinem Zimmer versteckte. Dies blieb nicht unentdeckt, denn andere Schüler beobachteten dies. Die Waffe konnte letztendlich sichergestellt werden.

14.02.2017 / Polizeiinspektion Weimar / fp