15-Jähriger versprüht Pfefferspray in Klassenraum an Gymnasium in Weimar

Ein 15 Jahre alter Schüler der 9. Klasse eines Gymnasiums in Weimar hat am Donnerstagvormittag Pfefferspray in einem Klassenraum und auf dem Schulflur versprüht. Einige Schüler klagten daraufhin über Hustenreiz und Augenbrennen.

Gegen den Schüler läuft eine Anzeige wegen gefährlicher Körperverletzung und Verstoß gegen das Waffengesetz. Des Weiteren führt die Kriminalpolizei heute mit ihm eine sogenannte Gefährdeansprache, in der ihm die Konsequenzen für sein Handeln deutlich aufgezeigt werden.

13.01.2017 / Landespolizeiinspektion Jena / fp

Vielleicht gefällt dir auch