Gefahrguteinsatz im Justizzentrum Gera nach Fund von weißem Pulver

Heute Morgen kam es zu einem Großeinsatz von Feuerwehr und Gefahrgutzug im Justizzentrum Gera. Ein Mitarbeiter hatte gegen 7.30 Uhr einen Brief geöffnet, der mit der normalen Hauspost zugestellt wurde, berichtet die Polizei. Dabei wurde ein weißes Pulver festgestellt, welches vermutlich beim Öffnen aus dem Umschlag rieselte. Nach ersten Erkenntnissen kamen zwei Personen mit der Substanz in Kontakt.

Das Justizzentrum wurde von der Feuerwehr abgesperrt. Ausgerüstet mit Schutzanzügen gingen die Kameraden der Feuerwehr ins Gebäude vor, um sich um die beiden Personen zu kümmern. Nach dem Wechsel der Kleidung kamen Sie zur weiteren Behandlung in eine Klinik. Die Feuerwehr sicherte das weiße Pulver und den Brief für weitere Untersuchungen. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

« 1 von 7 »

Fotos: Arne Schein