Polizeibericht der Autobahnpolizei: Mehrere Unfälle auf A4 und A71

Geraberg: Ein 31-jähriger Mann aus der Nähe von Hildburghausen hat gestern Nachmittag auf der A 71 bei Geraberg einen Unfall verursacht. Beim Überholen achtete er nicht auf den nachfolgenden Verkehr. Der Fahrer des bereits hier fahrenden Pkws konnte nicht mehr ausreichend bremsen und fuhr auf. Durch den Aufprall wurde das Auto des Unfallverursachers in die Betonmauer gedrückt und überschlug sich. Es entstand ausschließlich Sachschaden in Höhe von 14.000 Euro.

Bucha:  Ein 25-jähriger Kleintransporter-Fahrer aus Lichtenstein/S. ist heute am frühen Morgen auf der A 4 bei Bucha in einer Kurve aufgrund von Unaufmerksamkeit von seiner Fahrspur abgekommen und gegen das neben ihm fahrende Auto gestoßen. Anschließend kam der Kleintransporter nach rechts von der Fahrbahn ab und überschlug sich an einem Hang. Der Fahrer wurde dabei schwer verletzt und kam ins Krankenhaus. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 30.000 Euro.

Eisenach: Eine 25-jährige Frau aus dem Landkreis Elbe-Elster hat heute am frühen Morgen eine Panne mit ihrem Auto auf der A 4 bei Eisenach und hält auf dem Standstreifen an. Noch bevor sie das Fahrzeug verlassen kann, fährt ein tschechischer Lkw auf das Auto der Frau auf. Zum Glück bleibt sie bei dem Unfall unverletzt. An ihrem Auto entsteht Totalschaden. Insgesamt entsteht ein Sachschaden von 11.500 Euro.

Erfurt: Am Auto eines 28-jährigen Mannes aus Leipzig platzt heute Mittag auf der A 4 zwischen Erfurt-West und –Ost ein Reifen. Das Auto gerät ins Schleudern, prallt gegen einen Kleintransporter und dann in die Leitplanke. Dabei wird er und seine 22-jährige Beifahrerin schwer verletzt und kommen ins Krankenhaus. Es entsteht ein Sachschaden in Höhe von 25.000 Euro.

Kraftsdorf: Am Auto eines 44-jährigen Mannes aus der Nähe von Gotha platzt heute Mittag auf der A 4 bei Kraftsdorf ein Reifen. Der Mann verliert die Kontrolle über das Auto, kommt nach rechts von der Fahrbahn ab und überschlägt sich. Er kommt zur Untersuchung in ein Krankenhaus. Der Sachschaden beläuft sich auf 9.000 Euro.

Artern: Ein 53-jähriger Mann aus der Nähe von Halle/S. ist heute Morgen auf der A 71 bei Artern bei schlechten Sicht- und Witterungsverhältnissen gegen das neben ihm fahrende Auto gestoßen. Dadurch verlor dessen 35-jähriger Fahrer aus Sangerhausen die Kontrolle über sein Auto, kam nach rechts von der Fahrbahn ab und überschlug sich mehrfach. Er wurde in seinem Auto eingeklemmt und musst von der Feuerwehr befreit werden. Schwer verletzt kam er in ein Krankenhaus. Auch der Unfallverursacher wurde leicht verletzt und kam in ein Krankenhaus. Hier wurde auch gleich eine Blutentnahme durchgeführt und der Führerschein sichergestellt. Der Mann hatte 1,16 Promille Atemalkohol. Gegen ihr wurde Anzeige wegen Straßenverkehrsgefährdung erstattet. Es entstand ein Sachschaden von 20.000 Euro.

05.12.2016 / Autobahnpolizeiinspektion / fp
Foto: Symbolbild