Hoher Sachschaden nach Brand eines Mehrfamilienhauses in Weida

Am 28. November 2016 gegen 15.45 Uhr wurden Feuerwehr und Polizei in die Geraer Straße in Weida gerufen. Von dort wurde gemeldet, dass ein Wohnhaus unweit des Weidaer Marktes brenne. Bei Eintreffen der ersten Einsatzkräfte stand der Dachstuhl des 3-geschossigen Wohnhauses bereits in Vollbrand.

Mehrere freiwillige Feuerwehren aus Weida und Umgebung konnten das Feuer löschen und ein Übergreifen auf andere Häuser verhindern. Jedoch entstand erheblicher Sachschaden. Die neun Bewohner wurden durch den Brand glücklicherweise nicht verletzt. Zur Brandursache hat die Kriminalpolizei Gera die Ermittlungen aufgenommen.

29.11.2016 / Landespolizeiinspektion Gera / fp
Fotos: Arne Schein

« 1 von 11 »