Person bei Dachstuhlbrand in Apolda gerettet – Häuser unbewohnbar

Die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehren Apolda, Bad Sulza, Moorenthal, Oberroßla und Zottelstedt wurden am Mittwoch, den 9. November 2016 gegen 10.25 Uhr zu einem Dachstuhlbrand in die Erfurter Straße in Apolda (Kreis Weimarer Land) alarmiert.

Beim Eintreffen der ersten Kräfte drang dichter Rauch aus dem Dachstuhl der Erfurter Straße 1. Eine Person, welche sich in der Dachgeschosswohnung befand, rettete sich zunächst auf das Dach des Gebäudes. Von hier wurde sie durch die Kameraden der Feuerwehr mittels Steckleiter gerettet. Parallel zu den Rettungsmaßnahmen gingen mehrere Trupps unter schwerem Atemschutz zur Brandbekämpfung in das Gebäude vor. Ein weiterer Trupp bekämpfte die Flammen mittels Drehleiter. Es galt auch den Übergriff des Feuers auf das Nachbarhaus zu verhindern. Dies gestaltete sich jedoch schwierig, da eine Brandschutzwand bei den Altbauten noch nicht vorhanden war.

Die gerettete Person vom Dach und drei weitere Bewohner, darunter ein 3-jähriges Kleinkind, wurden mit Rettungswagen in das Klinikum Apolda gebracht. Vier weitere evakuierte Personen blieben nach aktuellem Stand unverletzt.

Zur Unterstützung der Kameraden wurde in den Mittagsstunden eine weitere Drehleiter aus Weimar angefordert. Aufgrund der schwer zugänglichen Lage musste die Dachhaut des Gebäudes geöffnet werden, um so einzelne Brand- und Glutnester ablöschen zu können. Zusätzlich erfolgte die Brandbekämpfung auch durch einen Innenangriff. Mit einer Wärmebildkamera wurde die Einsatzstelle mehrfach auf Brand- und Glutnester überprüft.

Der Brand ist seit 13.05 Uhr gelöscht. Während der Löschmaßnahmen wurde die Erfurter Straße in beide Richtungen voll gesperrt. Die Polizeiinspektion Apolda und die Kriminalpolizei haben die Ermittlungen an der Einsatzstelle aufgenommen. Die Höhe des Schadens ist derzeitig noch nicht bekannt. Ob die Statik des Gebäudes beeinträchtigt ist, muss geprüft werden. Das Ordnungsamt der Stadt Apolda kümmert sich um Notunterkünfte.

Kräfte im Einsatz: Freiwillige Feuerwehren Apolda, Bad Sulza, Moorental, Oberroßla, Niederroßla, Utenbach, Zottelstedt und Feuerwehr Weimar, Rettungswagen, Polizeiinspektion Apolda, Kriminalpolizei

« 1 von 26 »

Ein Gedanke zu „Person bei Dachstuhlbrand in Apolda gerettet – Häuser unbewohnbar

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.