Hoher Sachschaden nach Brand in Bockschmiede im Landkreis Saalfeld-Rudolstadt

Am 23. Oktober 2016 gegen 5.00 Uhr wurden die Freiwilligen Feuerwehren um den kleinen Ortsteil Bockschmiede des Örtchens Döschnitz im Landkreis Saalfeld-Rudolstadt alarmiert.

„Bereits auf der Anfahrt haben wir die Flammen gesehen, wie sie bereits durch das Dach schlugen.“, erinnert sich Einsatzleiter Markus Voigt. Es mussten Kräft nachgefordert werden, um die Flammen von einem angrenzenden Wohnhaus fern zu halten. „Das ist uns sehr gut gelungen und wir konnten auch den Gastank neben dem Haus sichern.“, so Voigt weiter.

Bis in den Vormittag dauerten die Löscharbeiten an, bevor ein Großteil der Wehren gegen 10.00 Uhr abrücken konnte. Die gestellte Brandwache musste immer wieder kleinere Glutnester ablöschen, die sich vor allem im Dachbereich des Gebäudes befanden. Die ersten Schätzungen zum Schaden belaufen sich auf rund 200.000 Euro. Personen wurden bis zum jetzigen Zeitpunkt nicht verletzt. Zur Brandursache laufen die Ermittlungen. Die Feuerwehr war mit rund 80 Kameraden vor Ort. Die Ortslage Bockschmiede musste wegen dem Einsatz für den Verkehr voll gesperrt.

Kräfte im Einsatz: Freiwillige Feuerwehren Döschnitz, Rohrbach, Meura, Wittgendorf, Sitzendorf, Oberweißbach, Saalfeld, Schmiedefeld, Reichmannsdorf, Remda, Könitz, Kreisbrandinspektor, Polizei, Kriminalpolizei

« 1 von 24 »