Taucher am Haselbacher See bei Meuselwitz starb nach Herzinfarkt

Samstagvormittag ereignete sich am Haselbacher See bei Meuselwitz im Landkreis Altenburger Land ein tragischer Tauchunfall, bei dem ein 64-jähriger Mann aus Meuselwitz ums Leben kam. Der Taucher verlor nach bisherigen Erkenntnissen kurz nach dem Auftauchen das Bewusstsein. Sein Tauchpartner und weitere Ersthelfer brachten den Mann sofort an Land und begannen umgehend mit der Ersten Hilfe.

Ein Notarztteam, welches mit einem Rettungshubschrauber zum Einsatz kam, setzte die Reanimation fort, musste aber schließlich den Tod des Mannes feststellen. Im Ergebnis der Obduktion des verstorbenen Tauchers, welche durch die Staatsanwaltschaft Gera veranlasst wurde, wurde ein natürlicher Tod durch Herzinfarkt festgestellt. Eine Fremdeinwirkung oder Mängel an der Taucherausrüstung konnten somit ausgeschlossen werden.

07.09.2016 / Landespolizeiinspektion Gera / fp
Foto: Fachdienst Brand – und Katastrophenschutz – Feuerwehr Gera