Unfall mit drei PKW an der Anschlussstelle der A4 bei Magdala

Zu einem Verkehrsunfall mit drei Fahrzeugen kam es am Dienstagnachmittag gegen 15.00 Uhr an der Anschlussstelle der A4 bei Magdala. Ein VW T5 – Fahrer wollte auf die L1060 auffahren, um auf einem Rasthof einen kleinen Snack zu sich zu nehmen. Er übersah dabei einen Skoda Octavia, der aus Richtung Magdala kam und fuhr diesem in die Seite. Dadurch wurde der Skoda in den Gegenverkehr gedrängt und stieß dort mit einem Kia, der auf die Autobahn auffahren wollte, frontal zusammen.

Der Skodafahrer verletzte sich bei dem Unfall leicht und kam in ein Krankenhaus. Auch die Kiafahrerin musste vor Ort behandelt werden. Der T5-Fahrer kam mit dem Schrecken davon. Für die Unfallaufnahme und die Bergung der Fahrzeuge musste die Straße voll gesperrt werden. Die Abfahrt der A4 wurde teilweise gesperrt. Gegen 16.45 Uhr konnte die Sperrung aufgehoben werden. Am Kia und Skoda entstand Totalschaden, der Schaden am VW T5 kann noch nicht beziffert werden.

« 1 von 6 »