78-Jähriger überholt trotz Verbot: Frontalcrash mit zwei getöteten Personen

Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es gegen 13.19 Uhr auf der B93 zwischen Gößnitz Nord und Gößnitz Süd. Ein 78-jähriger Fahrer mit seinem PKW Renault Megane befuhr die Straße aus Richtung Altenburg kommend in Richtung Crimmitschau fahrend. Trotz einer doppelten Sperrlinie überholt er auf der bergab führenden Straße mehrere LKW und es kommt zum Frontalzusammenstoß mit einem entgegenkommenden 27-jährigen Fahrer eines PKW Skoda Octavia.

Durch den Verkehrsunfall werden beide Fahrzeugführer tödlich verletzt. Die 41-jährige Beifahrerin im PKW Skoda wird bei dem Unfall schwer verletzt und mit dem Rettungshubschrauber in das Klinikum Zwickau eingeliefert. Durch den Frontalzusammenstoß werden zwei weitere Fahrzeuge durch umher fliegende Trümmerteile beschädigt. Die B93 musste im Rahmen der Unfallaufnahme voll gesperrt werden. Der entstandene Sachschaden ist noch nicht bekannt.

01.08.2016 / Landespolizeiinspektion Gera / fp
Fotos: Arne Schein

« 1 von 6 »