LKW und PKW kollidieren bei Starkregen in Blankenhain

Die Freiwillige Feuerwehr Blankenhain wurde am 21. Juli 2016 gegen 12.28 Uhr zu einem Verkehrsunfall auf die Bundesstraße 85 Abzweig Paulinenstraße in Blankenhain (Kreis Weimarer Land) alarmiert.

Der Fahrer eines Sattelzuges befuhr die Bundesstraße aus Rudolstadt kommend in Richtung Weimar. Aus bisher unbekannter Ursache überfuhr der Fahrer eines PKW Volkswagen Golf ein Stoppschild einer Seitenstraße und kollidierte seitlich mit dem Sattelzug. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der PKW gedreht und blieb anschließend auf der Fahrbahn stehen. Der Fahrer des PKW wurde bei dem Unfall leicht verletzt. Er kam mit einem Rettungswagen in ein Klinikum. Der Fahrer des LKW blieb unverletzt.

Die Kameraden der Feuerwehr nahmen auslaufende Betriebsstoffe des PKW auf. Mittels hydraulischer Rettungsgeräte verschafften sich die Einsatzkräfte einen Zugang zum Motorraum des PKW. Der Golf musste durch ein Abschleppunternehmen geborgen werden. Auch die Zugmaschine des Sattelzuges wurde beschädigt.

Die Polizeiinspektion Weimar hat die Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen. Zum Unfallzeitpunkt gab es starke Regenniederschläge mit bis zu 21 Litern innerhalb kürzester Zeit über Blankenhain. Ob der Starkregen die Sicht des PKW Fahrer einschränkte und er deshalb das Stoppschild überfuhr, muss nun geprüft werden. Die Bundesstraße 85 musste zum Teil voll gesperrt werden. Ein aufgrund der unklaren Lage angeforderter Rettungshubschrauber konnte seinen Einsatz kurz nach dem Start abbrechen.

Kräfte im Einsatz: Freiwillige Feuerwehr Blankenhain, Rettungswagen, Polizeiinspektion Weimar

« 1 von 12 »