Mehrere Verletzte bei zwei Verkehrsunfällen in Bad Berka zur gleichen Zeit

Die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Bad Berka wurden am 05. Juni 2016 gegen 15.25 Uhr zu einem Verkehrsunfall am Ortsausgang Bad Berka (Landkreis Weimarer Land) alarmiert.

Die Fahrerin eines PKW BMW befuhr die Bundesstraße 85 am Ortsausgang Bad Berka in Richtung Weimar. Aus noch unbekannter Ursache geriet sie mit ihrem PKW nach Aussagen eines Augenzeuges immer weiter in den Gegenverkehr. Ein PKW Skoda im Gegenverkehr von Weimar kommend konnte nicht mehr ausweichen. Die beiden Fahrzeuge kollidierten fast frontal. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der PKW Skoda auf einen angrenzenden Feldweg geschleudert. Die Fahrerin des BMW und ihr Kind wurden leicht verletzt. Die Insassen des Skoda, darunter zwei Erwachsene und ein Kleinkind, wurden ebenfalls verletzt. Zwei Rettungswagen aus Weimar und Blankenhain brachten die verletzten Personen in umliegende Kliniken.

Die Kameraden der Feuerwehr sicherten die Einsatzstelle ab und nahmen auslaufende Betriebsstoffe der Fahrzeuge auf. Außerdem wurden die Batterien abgeklemmt und die Straße von Trümmerteilen gereinigt. Die Bundesstraße 85 am Ortsausgang Bad Berka war länger als eine Stunde voll gesperrt. Die Polizeiinspektion Weimar hat die Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen. Die Höhe des entstandenen Sachschadens ist noch nicht bekannt.

Kurze Zeit nach dem ersten Hilferruf erging der zweite Alarm bei der Rettungsleitstelle Weimarer Land. Ein Verkehrsunfall mit einem Motorrad forderte die Kameraden der Feuerwehr zur gleichen Zeit zu einem zweiten Einsatz. Sie kamen als First Responder zum Einsatz. So konnten lebensrettende Sofortmaßnahmen sofort durchgeführt werden, auch wenn der Rettungswagen eine längere Anfahrt hat. Der Krankenwagen wurde nämlich aus dem fernen Apolda angefordert, da die anderen Rettungskräfte bereits bei dem anderen Verkehrsunfall gebunden waren.

Die Fahrerin eines PKW Mazda bog in Bad Berka von der Blankenhainer Straße in die Parkstraße bei der Ilmbrücke ein. Zur gleich Zeit kam ihr ein Motorrad entgegen, welches gerade auf die Bundestraße auffahren wollte. Beide Fahrzeuge kollidierten mit einander. Die beiden Personen, ein Vater und seine Tochter, wurden bei dem Aufprall vermutlich von ihrer Maschine geschleudert und schwer verletzt. Sie wurden von Ersthelfern und der Feuerwehr bis zum Eintreffen der Rettungskräfte betreut. Die Fahrerin des PKW wurde leicht verletzt. Ein Notarzt wurde von der Feuerwehr aus der Zentralklinik abgeholt, um an der Einsatzstelle Hilfe leisten zu können. Die beiden verletzten Personen kamen mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus. Der Verkehr wurde einspurig an der Unfallstelle vorbeigeleitet. Die Polizeiinspektion Weimar hat auch hier die Ermittlungen zur genauen Unfallursache aufgenommen.

IMG 2224
« 1 von 42 »