PKW überschlägt sich auf der Landstraße L1054 bei Ramsla

Die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehren Berlstedt und Ramsla wurden am 17. März 2016 gegen 6.45 Uhr auf die Landstraße L1054 kurz vor dem Ortseingang Ramsla (Kreis Weimarer Land) zu einem Verkehrsunfall mit einem PKW und einer verletzten Person alarmiert.

Der Fahrer eines PKW SEAT Exeon befuhr die Landstraße aus Weimar kommend in Richtung Ramsla. Kurz vor dem Ortseingang Ramsla verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug, fuhr nach links in einen Straßengraben und schleuderte über einen Wasserlauf. Der PKW flog mehrere Meter durch die Luft und blieb anschließend auf dem Dach liegen. Der Fahrer wurde bei dem Unfall verletzt. Er musste mit einem Rettungswagen und einem Notarzt in das Klinikum Weimar gebracht werden.

Die alarmierten Feuerwehren Berlstedt und Ramsla sicherten die Unfallstelle ab und unterstützen den Rettungsdienst bei der Rettung des Fahrers. Der Verkehr wurde während der Rettungsmaßnahmen wechselseitig an der Unfallstelle vorbeigeleitet.

Die Polizeiinspektion Weimar hat die Ermittlungen zum Unfallhergang aufgenommen. Nach ersten Erkenntnissen könnte der Fahrer des PKW vermutlich während der Fahrt eingeschlafen sein und kam aus diesem Grund von der Fahrbahn ab. Am PKW entstand wirtschaftlicher Totalschaden. Er musste durch ein Abschleppunternehmen geborgen werden. Die Höhe des Schadens am PKW und an der Wasserlauf der Straße sind derzeitig noch nicht bekannt.

Kräfte im Einsatz: Freiwillige Feuerwehren Berlstedt und Ramsla, Rettungswagen, Notarzt, Polizeiinspektion Weimar.

jk20160317a0001
« 1 von 24 »

Vielleicht gefällt dir auch