Katze aus schmalen Rohr einer Oberflächenentwässerung gerettet

Die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Heiligenstadt wurden am 20. März 2016 gegen 7.53 Uhr zu einer Tierrettung in der Straße “Auf der Rinne” in Heiligenstadt (Landkreis Eichsfeld) alarmiert.

Eine Katze steckte in einem Rohr der Oberflächenentwässerung eines Grundstückes fest. Fünf Kameraden kamen zum Einsatz, um das Tier aus seiner Zwangslage zu befreien. Bei deren Eintreffen war ein kleiner Teil des unterirdischen Rohres bereits freigelegt und ein klägliches Miauen war zu hören. Die Einsatzkräfte setzten zunächst eine Endoskopkamera ein, um die Stelle herauszufinden, an der sich die Katze befindet.

Anschließend legte die Feuerwehr das Rohr weiter frei und durchtrennte es mittels Säbelsäge. Nachdem mehrere Teilstücke entfernt waren, kam die Katze zum Vorschein. Schließlich gelang es, das Rohrstück samt darin befindlicher Katze zu demontieren und das Tier herauszuziehen. Nach etwas mehr als einer Stunde war der Einsatz beendet und die Katze wieder in Obhut ihres Eigentümers.

Thomas Müller

« 1 von 5 »