Traurige Gewissheit: Eine getötete Person bei Wohnhausbrand in Orlamünde

Am 24. Januar 2016 gegen 10.15 Uhr kam es in Orlamünde (Saale-Holzland-Kreis) aus ungeklärter Ursache zum Brand in einem Einfamilienwohnhaus. Hierbei wurde eine Frau tödlich verletzt. Gegenwärtigen Ermittlungen zufolge ist davon auszugehen, dass es sich um die 72-jährige Bewohnerin handelt. Abschließende Maßnahmen zur Identifizierung dauern an. Zwei weitere Bewohner sowie ein Ersthelfer und Nachbar wurden beim Versuch den Brand zu löschen verletzt und werden derzeitig in einem Krankenhaus behandelt. Das Wohnhaus wurde durch das Feuer vollständig zerstört und ist einsturzgefährdet. Die Höhe des entstandenen Sachschadens wird mit mindestens 100.000 Euro beziffert. Zur Ursache des Brandausbruchs hat die Kriminalpolizei Jena die Ermittlungen aufgenommen.

24.01.2016 / Landeseinsatzzentrale / fp