Wohnungsbrand in Dreiseitenhof in Engerda mit einer verletzten Person

Die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehren des Landkreises Saalfeld-Rudolstadt wurden am 07. Januar 2016 gegen 11.10 Uhr zu einem Wohnungsbrand in einem Dreiseitenhof nach Engerda alarmiert.

In den Mittagsstunden kam es aus noch ungeklärter Ursache zu einem Wohnungsbrand in Engerda. Die Wohnung eines Dreiseitenhofes brannte beim Eintreffen der Feuerwehren in voller Ausdehnung. Mehrere Trupps unter schwerem Atemschutz begannen umgehend mit der Menschenrettung und Brandbekämpfung. Aus der 1. Etage des Wohnhauses musste eine ältere 88-jährige Frau mittels Brandfluchthaube gerettet werden. Sie wurde mit Verletzungen in ein Klinikum gebracht. Die Brandbekämpfung der Wohnung erfolgte von mehreren Seiten aus. Weitere Bewohner des Hauses wurden nicht verletzt. Die Wasserentnahme zur Brandbekämpfung erfolgte mittel Tragkraftspritzen aus dem Wiedebach. Es wurde eine lange Wegestrecke durch den Ort gelegt.

Die Polizeiinspektion Saalfeld-Rudolstadt hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Die Kriminalpolizei soll nun prüfen, wie es zu dem Brand kam. Die Höhe des Schadens ist noch nicht bekannt. Ob das Gebäude weiter genutzt werden kann muss nun geprüft werden. Das Obergeschoss des Hauses ist derzeit unbewohnbar.

Kräfte im Einsatz: Freiwillige Feuerwehren Engerda, Großkochberg, Uhlstädt, Partschefeld, Teichweiden, Rudolstadt, Saalfeld, Saalfeld – Crösten und Bad Blankenburg, Rettungswagen, Polizei

« 1 von 24 »