Vollbrand einer 50 x 15 Meter Feldscheune in Neckeroda

Die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehren Blankenhain, Lengefeld und Hochdorf wurden am Dienstag, den 16. Juni 2015 gegen 23.11 Uhr zu einem Scheunenbrand nach Neckeroda (Kreis Weimarer Land) alarmiert.

Bereits auf der Anfahrt war ein heller Feuerschein am Nachthimmel zu sehen. Beim Eintreffen der Kameraden brannte eine zirka 50 x 15 Meter große Feldscheune in voller Ausdehnung. In der Scheune waren mehrere hunderte Strohballen gelagert

Trotz sofortiger Löschmaßnahmen mit mehreren Strahlrohren brannte die Scheune komplett nieder. Ein Übergreifen der Flammen auf ein angrenzendes Feld konnte mit mehreren Strahlrohren verhindert werden. Für die Wasserversorgung musste eine lange Wegestrecke aufgebaut werden. Hierfür musste die Bundesstraße 85 für den Verkehr komplett gesperrt werden. Im Verlauf der Löschmaßnahmen brachten Traktoren der Aggrargenossenschaft mehrere Tausend Liter Löschwasser mit Anhängern zur Einsatzstelle.

Im Laufe des Tages sollen die Strohreste mit einem Bagger auseinander gezogen und abgelöscht werden. Die Kameraden der Feuerwehr stellten für die Nacht eine Brandsicherheitswache ab.

Bereits am 15. Mai 2015 brannte im nur wenige Kilometer entfernten Lengefeld ebenfalls eine Feldscheune komplett nieder (wir berichteten). In beiden Fällen kann Brandstiftung nicht ausgeschlossen werden. Der Schaden diesmal beträgt nach ersten Schätzungen rund 70.000 Euro. Die Polizeiinspektion Weimar und die Kriminalpolizei haben die Ermittlungen aufgenommen.

Kräfte im Einsatz: Freiwillige Feuerwehren Blankenhain, Hochdorf und Lengefeld, Polizeiinspektion Weimar

« 1 von 24 »