Fischsterben in Effelder ruft Feuerwehr auf den Plan

Die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehren Seltendorf, sowie Sonderfahrzeuge des Gefahrgutzuges des Landkreis Sonneberg aus Lauscha und Sonneberg, wurden am 23. Mai 2015 gegen 21.05 Uhr zu einer Gewässerverunreinigung nach Effelder alarmiert.

Hintergrund war ein festgestelltes massives Fischsterben im Fluss Effelder, wie der stellvertretende Ortsbrandmeister Philipp Major mitteilte. Die Einsatzkräfte nahmen Gewässerproben in Seltendorf und Effelder und stellten bei einem Einlauf in Effelder einen erhöhten Messwert fest.

Die Proben wurden Mitarbeitern des Umweltamtes zur weiteren Auswertung übergeben. Die Kameraden aus Effelder leuchteten die Einsatzstelle aus. Ebenfalls am Einsatzort waren Mitarbeiter der Kripo, die nun die Ermittlungen zur Verunreinigung aufgenommen haben. Gegen 22:30 Uhr übergab die Feuerwehr die Einsatzstelle an die Polizei.

Kräfte im Einsatz: Freiwillige Feuerwehren Sonneberg Mitte, Lauscha, Effelder, Seltendorf, Kreisbrandmeister, B-Dienst, Polizei, Kriminaldauerdienst, Umweltamt

« 1 von 9 »