Wohnhaus nach Schornsteinbrand in Mechelroda evakuiert

Die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehren Bad Berka und Mellingen wurden am Montag, den 6. April 2015 gegen 20.58 Uhr zu einem Schornsteinbrand in einem Wohnhaus in Mechelroda (Kreis Weimarer Land) alarmiert.

Bewohner des Wohnhauses bemerkten im Gebäude eine Rauchentwicklung und alarmierten daraufhin die Feuerwehren. Die Kameraden der Feuerwehren evakuierten zunächst die Bewohner des Hauses und gingen anschließend mit schwerem Atemschutz in das Gebäude vor. Hier wurde um den Schornstein nach Hitze- und Glutnestern gesucht. Parallel ging ein weiterer Trupp unter schwerem Atemschutz über die Drehleiter vor. Mit einem Essenkehrgerät wurde der Schornstein des Wohnhauses dann gereinigt. Dabei fielen Holzreste in den Ofen zurück, welche durch die Kameraden entfernt und vor dem Gebäude abgelöscht wurden. Aufgrund der starken Flammenbildung und des Funkenfluges wurde das Dach mit einem C-Strahlrohr gekühlt.

Nach den Löschmaßnahmen prüfte ein durch die Feuerwehr alarmierter Schornsteinfeger den Schornstein. Aufgrund des Brandes ist dieser derzeitig nicht mehr nutzbar.

Die evakuierte Familie musste die Nacht in einem anderen Teil des Wohnhauses verbringen. Die Höhe des Schadens und das Ausmaß soll im Laufe des Tages geprüft werden. Personen wurden bei diesem Einsatz nicht verletzt. Die Einsatzmaßnahmen dauerten zirka 3 Stunden.

Kräfte im Einsatz: Freiwillige Feuerwehren Bad Berka und Mellingen

« 1 von 23 »