Vollbrand einer Gartenlaube mit angrenzenden Carport in Weimar

Die Berufsfeuerwehr Weimar musste am Sonntag, den 5. April 2015 gegen 19.35 Uhr zu einer in Vollbrand stehenden Gartenlaube in die Semmelweisstraße in Weimar (Stadt Weimar) ausrücken.

Bereits auf der Anfahrt zum Einsatzort konnten die Kameraden eine mehrere Meter hohe Rauchsäule sehen. Am Einsatzort stand eine zirka 4 x 4 Meter große Gartenlaube mit angrenzenden Carport im Vollbrand. Ein Trupp unter schwerem Atemschutz ging zur Brandbekämpfung mit einem C-Strahlrohr vor. Trotz der sofortigen Löschmaßnahmen brannte die Laube vollständig nieder.

Nach den Löschmaßnahmen wurde die Einsatzstelle mit einer Wärmebildkamera auf Hitze- und Glutnester überprüft.

Der entstandene Sachschaden an der Gartenlaube kann noch nicht beziffert werden. Personen wurden bei diesem Einsatz nicht verletzt. Die Polizeiinspektion Weimar hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Nach ersten Erkenntnissen könnte ein nicht fachmännisch angeschlossener Ofen das Feuer verursacht haben. Die Einsatzmaßnahmen dauerten zirka 90 Minuten.

Kräfte im Einsatz: Berufsfeuerwehr Weimar, Polizeiinspektion Weimar

« 1 von 12 »