Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehren Berlstedt und Hottelstedt für das Jahr 2014

Am vergangenen Wochenende trafen sich die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehren Berlstedt und Hottelstedt zur Jahreshauptversammlung, um gemeinsam über das Jahr 2014 Bilanz zu ziehen

Derzeit sind in der Feuerwehr Berlstedt 23 männliche sowie 4 weibliche Mitglieder und in der Feuerwehr Hottelstedt 15 männliche Mitglieder tätig. Mit David Gerlach konnte auch 1 Neuzugang verzeichnet werden

Durch die Wehren wurden im vergangenen Jahr diverse Veranstaltungen abgesichert und unterstützt so z. B. der Nikolausumzug, das Herbstfeuer, Dorffeste, Maifeuer und der Radwandertag. Neben der regelmäßigen Aus- und Fortbildung wurde ein Technik Samstag eingeführt. Dieser findet immer am 1. Samstag im Monat statt. Er wird für Pflege- und Wartungsarbeiten und für Übungszwecke genutzt. Die Berlstedter Kameraden kamen so auf eine Gesamtstundenzahl von 1283,5 und die Hottelstedter Kameraden auf 1200

Auch 2014 kam es zu zahlreichen Einsätzen. Marcus Henkel verzeichnete 17 und Rene Seidler 3 in der Statistik. So waren sie u. a. bei dem Brand eines Firmengebäudes in Krautheim, zur Überschwemmung in Sachsenhausen und bei dem Großbrand eines Dreiseitenhofes in Tonndorf

Besonders in Erinnerung bleiben wird ihnen der schwere Unfall zwischen Schwerstedt und Berlstedt, bei dem 2 Personen tödlich verletzt wurden. Für die beteiligten Kameraden war dies ein sehr belastender Einsatz. Ein großes Dankeschön sprach Marcus Henkel der Notfallseelsorge Weimarer Land aus, die die Kameraden bei der Einsatznachsorge und der Verarbeitung der Geschehnisse maßgeblich unterstützt hat.

In der Jugendfeuerwehr von Felicitas Henkel befinden sich derzeit 11 Mitglieder, davon 6 Jungen und 5 Mädchen. Zu ihrer Ausbildung zählten Themen wie UVV, Natur- und Umweltschutz aber auch feuerwehrtechnische Ausbildungen. Höhepunkt war die Übernachtung im Gerätehaus und anschließend ein Besuch in der Therme Hohenfelden. -jw

« 1 von 4 »